Werder News

04. Dezember 2020

  • Knapper 3:2 Sieg für Werder
    Das war eine extrem knappe Angelegenheit - die Werderaner gewinnen nach einem Wechselbad der Gefühle und einem 0:2 Rückstand mit 3:2 beim ASV Grünwettersbach. Jeder im Team konnte zum Sieg beitragen - Mattias Falck und Kirill Gerassimenko punkteten im Einzel, Marcelo Aguirre und Hunor Szöcs siegten im ersten Abschlussdoppel der Bremer in dieser Saison.
  • Ähnliche Ansätze
    Elf Punkte nach neun Spieltagen – das haben der SV Werder und der VfB Stuttgart gemeinsam. Am Sonntag um 15.30 Uhr (live auf Sky und ab 14.30 Uhr im betway Liveticker) dürfen die Grün-Weißen den Aufsteiger wieder zu einem Bundesliga-Duell im wohninvest WESERSTADION begrüßen. „Ich kann allen vor den Fernsehschirmen Hoffnung auf ein attraktives Spiel mit viel Tempo machen“, sagte Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz am Freitag (zum Video) angesichts der Ausgangslage beider Mannschaften.
  • Jaser: "Möchte sofort loslegen!"
    Die #WERDERFRAUEN begrüßen Neuzugang Franziska Jaser und als erstes ging es für Werders neue Innenverteidigerin natürlich zum WERDER.TV-Interview...
  • Inside: Happy Birthday Tahith Chong & Moin Franziska Jaser
    Tahith Chong hat heute Geburtstag und deshalb hat ihn WERDER.TV Inside powered by Werder Strom an seinem Ehrentag mit einem kleinen Geschenk überrascht, über das sich Chongy sehr gefreut hat, aber seht selbst. Außerdem ist Franziska Jaser ein Neuzugang für die #WerderFrauen und stellt sich uns Insidern erstmals vor. Alles Wichtige zum Spiel gegen den VfB Stuttgart haben wir euch zudem in Pkaaaaah zusammengefasst. Viel Spaß! Mitarbeit: Peter Balthazaar (Moderation), Markus Biereichel, Felix Ilemann, Kevin Müller
  • Werder verpflichtet Franziska Jaser
    Das Frauen-Bundesligateam des SV Werder Bremen bekommt Verstärkung: Franziska Jaser wechselt zu den Grün-Weißen. Die 24-jährige Innenverteidigerin kommt vom schwedischen Erstligisten Kristianstads DFF an den Osterdeich. Den Transfer bestätigte Birte Brüggemann, Abteilungsleiterin Frauen- und Mädchenfußball, am Freitagnachmittag.
  • Überprüfung erfolgreich: Werder erhält Grünes Licht für Corona-Kredit
    Die SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA hat eine wichtige Etappe zur Finanzierung der corona-bedingten finanziellen Ausfälle erreicht. Die Grün-Weißen haben die Zusage für Betriebsmittelkredite in Höhe von 20 Millionen Euro erhalten, die von einem lokalen Bankenkonsortium gewährt werden. Die Absicherung dieser Kredite erfolgt durch die Übernahme einer Ausfallbürgschaft durch die Bremer Aufbau-Bank GmbH (BAB) im Treuhandauftrag der Freien Hansestadt Bremen. Damit ist die Liquidität der Grün-Weißen für die laufende Spielzeit im Wesentlichen gesichert. Die Grün-Weißen müssen diese Summe mit Zinsen in den kommenden sechs Jahren zurückzahlen. Voraussetzung für die Landesbürgschaft war eine intensive wirtschaftliche Prüfung des SV Werder Bremen, wie sie bei allen Unternehmen, die diese Form der Unterstützung beantragen, durchgeführt wird.
  • Kein Anlass für Ausreden
    +++ Tiefe des Kaders nutzen: Der Spielplan ist in dieser Saison aufgrund der Corona-Pandemie deutlich enger getaktet, was aus Sicht des SV Werder jedoch keinen Anlass für Beschwerden bietet, meint Florian Kohfeldt. „Es sind jetzt viele Spiele, aber es ist für uns in keinem Fall so eine Extremsituation wie für andere Vereine“, zieht er den Vergleich zu Mannschaften, die zurzeit unter der Woche international antreten. Hinsichtlich der anstehenden englischen Wochen in der Bundesliga fordert der Cheftrainer der Grün-Weißen daher: „Für zwei Wochen müssen wir das jetzt mal aushalten können – da darf keiner klagen.“ Eine Rolle spielt die enge Taktung allerdings beim Umgang mit Verletzungen. Milos Veljkovic wird nach seiner Pause etwa langsam ans Team herangeführt. „Wir haben uns entschieden, ihm einen etwas längeren Aufbau zu geben“, so Kohfeldt vor dem Hintergrund des strapaziösen Dezembers während der Pressekonferenz vor dem Stuttgart-Spiel. +++
  • Pressekonferenz vor Stuttgart
    Insgesamt 104 Mal trafen der SV Werder Bremen und der VfB Stuttgart in der Bundesliga aufeinander. Unvergessen bleibt vielen der 32. Spieltag der Saison 15/16, in dem Werder mit 6:2 gewinnen konnte. Für Stuttgart folgten zwei Abstiege in drei Jahren. Nach dem jetzigen Wiederaufstieg und vor dem 105. Duell in deutschlands höchster Spielklasse gibt es hier die Pressekonferenz noch einmal in voller Länge...
  • "Sie machen es aus reiner Liebe zum Verein"
    "Sie machen es ausschließlich weil sie es lieben, das beeindruckt mich", so die ehrliche Einschätzung von Werder eSPORTS-Profi Fabio "Fifabio" Sabbagh. Gemünzt war seine Aussage auf die EhrenamtlerInnen des SV Heimstetten - ein in der Regionalliga Bayern beheimateter Fußballclub, sein Verein. Sabbagh spielt seit 2018 beim im Münchner Osten verorteten SVH und begegnet dem Thema Ehrenamt seitdem mehrmals wöchentlich.
  • Mit Selbstvertrauen ins letzte Spiel des Jahres
    Wenn die Bremerinnen am Samstag, 05.12.2020, um 18.30 Uhr beim HC Rödertal antreten, dann dürfte es sich wie ein kleines Déjà-vu anfühlen. Denn bereits vor vier Wochen machten sich die Werder-Handballerinnen auf den Weg nach Sachsen, nach sieben Stunden im Bus und einem Spaziergang im Rödertal wurde das Spiel dann aber kurzfristig abgesagt. Beim HCR ergab ein Corona-Schnelltest ein positives Testergebnis, nun soll aber zum Abschluss des Jahres der Ball fliegen.